Vermittlungshilfe weitere Not - Felle
© M.Herbst 2015 - 2020
NEWS Vermittlung
TYSON ist ein 6-jähriger Boxermischling. Der Augenscheinlich keine Probleme hat. Mit jedem Artgenossen ist er verträglich, zeigt sich dabei aber dominat ist dabei aber kontrollierbar. Er ist leinenführig, läuft super ohne Leine, hat keinen ausgeprägten Jagdtrieb, ist absolut nicht leinenagressiv, apportiert gerne, Zieh und Zerrspiele können noch so wild sein, ein einfaches „aus“ reicht und der Gegenstand wird sofort abgegeben. Jeder Mensch wird freundlich begrüßt. Er liebt es zu Schwimmen. Er hat weitestgehend ein ruhiges Temperament. Tyson bekommt man in der Wohnung nicht mit, er liegt sobald man nach Hause kommt auf seinem Platz oder auf dem Balkon in der Sonne, aufgestellte Barrieren „Babygitter“ akzeptiert er ohne Kompromisse, auch wenn er alleine Zuhause ist. Er kann längere Zeit alleine bleiben, macht nichts kaputt jault und bellt nicht. Tysons Problem liegt darin das er sein Platz verteidigt vor Menschen und anderen Hunden und das auch mit Beißen, wenn etwas auf dem Boden liegt. z.B. eine Socke. Tyson nimmt diese mit auf seinen Platz und gibt sie nicht wieder. Ich kann es mir wiederholen in dem ich ihn von seinem Platz zu mir rufe, dann kann ich ohne Probleme an sein Körbchen. Bei dem Wort „ab“ in einer strengeren Tonart versucht er einen zustellen, baut sich dabei auf und versteift sich, knurrt dabei. Meine Tochter ist jetzt fast 1Jahr alt wenn diese zu laut am Babygitter spielt oder mit ihrem Spielzeug fuchtelt, zeigt Tyson sich durchaus aggressiv bzw. will ihr unsanft die Gegenstände wegnehmen. Darum möchte ich Tyson abgeben. Ich habe Tyson mittlerweile fast 4 Jahre. Ich habe sehr viel mit ihm gearbeitet, als ich ihn damals übernommen hatte von einer Familie mit Kind, war es angeblich die Zeit, später stellte sich heraus das es definitiv nicht die Zeit war. Tyson konnte zur Übernahme gut alleine zuhause bleiben und mehr nicht, hat aber ein wahnsinniges freundliches Wesen gehabt. Mir würde keiner glauben das er solche gelegentlichen Ausraster hat wenn man bei mir zu Besuch kommt. Über Mundpropaganda im Bekanntenkreis bin ich seit 1,5 Jahren erfolglos weil viele nicht mit solch einem Hund umgehen können. Joana Glau Tel.: 0172/4706673 Joana.glau@hotmail.de
PAULA ist eine gebürtige Rumänin. Zur Zeit lebt sie in Deutschland in einer Pflegestelle und sucht nach ihrer eigenen Familie. Paula ist ein Schäferhund-Mix (Hündin, kastriert) und ca. 55cm groß. Sie wird im November ein Jahr alt, steckt also noch mitten in der Pupertät. Anfangs ist die Hübsche Fremden gegenüber schüchtern, findet aber schnell Anschluss. Mit anderen Hunden verträgt sie sich problemlos, tobt und spielt gern mit ihnen. Autofahren ist auch kein Problem, da kann sie inzwischen abschalten und die Fahrt in ihrer Box genießen. In ihrer Pflegestelle hat sie schon viel gelernt, artig an der Leine laufen z.B. Paula sucht hundeerfahrenen Menschen, die sie an die Pfote nehmen können und ihr Sicherheit vermitteln. Sie muss noch sehr viel lernen, der Besuch einer Hundeschule wäre ratsam. Kleine Kinder sollten in ihrem neuen Zuhause nicht leben, denn sie kennt den Umgang mit ihnen nicht, auch Katzen kennt sie nicht näher. Paula wird vermittelt über den Verein BRUNO e.V. Kontakt: 0172 4326149